Andachten für Senioren

25 Jahre Andacht im Pflegezentrum
„Wenn ältere Menschen nicht mehr zum Gottesdienst kommen können, müssen wir den Gottesdienst zu ihnen bringen“, so lautete der Auftrag der Kirchengemeinde bei der Einweihung des Pflegezentrums 1989.
23 Jahre sind nun vergangen seit wir begonnen haben einmal wöchentlich eine ökumenische  Andacht zu feiern. Frauen beider Konfessionen haben sich zusammengefunden um im Team bei der Vorbereitung und Durchführung zu helfen.
Lieder, Psalmen, Gebete und Fürbitten und der am Schluss zugesprochene Segen gehören wie im Gottesdienst zur Liturgie. In der Advents-und Passionszeit feiern wir gemeinsam das Abendmahl. Gerne benutzen wir noch das alte Gesangbuch in Großdruck, das noch viele der alten Choräle und Psalmen beinhaltet, die viele ältere Menschen noch auswendig gelernt haben.
Wenn das Gehen Mühe macht, oder der Rollstuhl geschoben werden muss, wird die Hilfe der Frauen gerne in Anspruch genommen. Dabei bietet sich die Gelegenheit für ein „Schwätzle“ und die Fragen nach dem Ergehen. Wer im Bett bleiben muss, der kann die Andacht über den Lautsprecher am Bett mithören.
Das Klavier und das Keyboard unterstützen uns beim Singen. Leider fehlt uns des öfteren ein geübter Spieler! Wenn wir dann in großer Runde versammelt sind, auf dem Altar die Kerze brennt und die Gesangbücher verteilt sind, warten wir gespannt, wer die Andacht hält. Dass nicht jedes Mal ein Pfarrer kommen kann wissen die Heimbewohner und sind dankbar, dass auch ehrenamtliche Gemeindeglieder und Laien diesen Dienst übernehmen.
Für uns im Team und für alle Heimbewohner waren diese vergangenen 20 Jahre segensreiche Jahre und wir wollten sie nicht missen.
Auch im Haus am Brunnen ist die wöchentliche Andacht zu einem festen Bestandteil geworden. Wie sehr die Stunde der Besinnung angenommen wurde und sich etabliert hat, zeigt sich in der Notwendigkeit, dass die Andacht von dem dafür vorgesehenen Andachtsraum in den Speisesaal verlegt werden musste um allen Teilnehmern Raum zu schaffen. Gerne sind ältere Gemeindeglieder zu den Andachten in beiden Häusern herzlich eingeladen:
Pflegezentrum Sindelfinger Straße jeweils dienstags, 10.30 Uhr,
Haus am Brunnen, Brunnenstraße jeweils donnerstags, 15.30 Uhr

 

Gesucht: Eine Klavierspielerin oder ein -spieler!

 

Gertrud Beuttler

 

Im Altenpflegeheim Haus am Brunnen in Maichingen wird immer donnerstags von 15.30 bis 16.00 Uhr eine Andacht gehalten. Tagesgäste der Tagespflege und Heimbewohner/innen singen, beten und hören gemeinsam das Wort Gottes. Herr Pfarrer Baumgärtner, Pfarrer Rölle, Pfarrer Fetzer von der katholischen Kirche, Frau Pastorin Henzler von der methodistischen Kirchengemeinde, Herbert Kederer (Heimleitung vom Haus am Brunnen) und Christine Kederer (Leitung der Tagespflege) halten abwechselnd die Andacht. Ehrenamtlich hält die Andacht Frau Frohnmayer sowie Andrea Zeile, die auch in der Tagespflege arbeitet. Am Klavier begleitet die Andacht ehrenamtlich Frau Adelheid Wagner.