Rückblick Weltgebetstag 2017 in Maichingen

Reich gesegneter Prayday (Gebetstag) 2016

Reich gesegneter Prayday (Gebetstag) 2016 an der Johannes-Widmann-Schule Maichingen

„Wenn du nicht für dein Kind betest, wer dann?“ Unter diesem Motto treffen wir, die Moms-in-Prayer-Gruppe Maichingen, uns wöchentlich und beten für die Johannes-Widmann-Schule. Denn wir sind der Überzeugung, dass Gott unsere Gebete hört und Veränderung bringen kann. Kinder sind das kostbarste Gut in unserer Gesellschaft. Sie sind die nachfolgende Generation, die zukünftigen Politiker, Ärzte, Theologen, Lehrer, Handwerker, …, Eltern und Gestalter der Zukunft. Deshalb organisieren wir zusammen mit dem CVJM-Maichingen seit 13 Jahren einmal jährlich im November einen Prayday (Gebetstag) für die JWS-Schule mit anschließendem gesundem Mittagessen.

Dieser Prayday fand am Freitag, den 18. November im Laurentiusgemeindehaus neben der Schule statt. Ab acht Uhr morgens trafen sich die MiP-Mütter und die Helferinnen und bereiteten mit Hilfe von Frau Barahona, der guten Seele des Hauses, den Saal vor. Auch in der Küche waren fleißige Hände dabei, für das gemeinsame Essen Brötchen zu schmieren, Würstchen vorzubereiten sowie Rohkost und Obst anzurichten.

Kurz vor Beginn des Gottesdienstes bildete das Leitungsteam einen Kreis und betete um den Segen Gottes und seine Hilfe bei der Veranstaltung. Dann trafen auch schon die ersten Mütter und Kinder im feierlich geschmückten Saal ein. Schnell füllten sich die Plätze mit Schülern, Eltern und Lehrern, insgesamt  um die 100 Kinder und 30 Erwachsene.

Eine kleine spontan entstandene Schülerband aus einem Schüler und drei ehemaligen Schülern der JWS ließen  mit ihren taktvollen, melodischen Klängen die fröhlichen Ankömmlinge zur Ruhe kommen.

Sarah Gladosch, die Jugendreferentin vom CVJM, begrüßte danach alle Anwesenden herzlich und wies auf die Wichtigkeit des Redens mit Gott hin – dem Gebet. Pfarrer Rölle und Wolfi Ruox umrahmten den Gottesdienst mit fröhlichen und fetzigen Liedern wie „Perfekt gemacht, perfekt gemacht, die Welt hat Gott sich ausgedacht“, „Herr, mein Wunsch, mein Gebet“, „Bist zu uns wie ein Vater, der sein Kind nie vergisst“ und einem Segenslied. Der folgende geistliche Impuls von Wolfi Ruox ermahnte die Kinder und uns Erwachsene zur Nächstenliebe und zum Miteinander teilen, den christlichen Werten, die im Glauben an unseren Gott, den Schöpfer des Himmels und der Erde, gegründet sind.

Im Anschluss wurden die Kinder nach Klassen in Gebetsgruppen eingeteilt, um in den Kleingruppen selbst zu beten oder von Gebetsleiter/-innen für ihre Gebetsanliegen beten zu lassen. Diese Gebetsgruppen fanden in verschiedenen Räumen statt. Danach trafen wir uns wieder im großen Saal, um den Gottesdienst mit dem Vater-Unser-Gebet und dem Segen zu beenden.

Das gemeinsame Mittagessen begann mit einem Tischgebet. Geistlich und körperlich gestärkt und gut gelaunt verließen die Kinder mit einem kleinen Erinnerungsgeschenk den Saal.  Manch einer summte noch eine Melodie vom Prayday, die ihm als Ohrwurm hängen geblieben ist. Mehrere Kinder brachten den Wunsch zum Ausdruck, ob so ein Gebetstag nicht öfters im Jahr stattfinden könnte. So ging ein reich gesegneter Prayday zu Ende.

Liebe Kinder, liebe Erwachsene, vielen Dank für Euer zahlreiches Kommen und dass wir gemeinsam diesen Gebetstag feiern durften. Wir freuen uns auf Euch auch im kommenden Jahr!

Ganz herzlich danken wir allen Mitwirkenden und Helferinnen für ihre großartige Unterstützung, allen großzügigen Spendern, Herrn Rektor Ockenfuß und allen Religionslehrer/-innen, die den Prayday mit Rat und Tat in großer Treue schon seit 13 Jahren unterstützen. Außerdem danken wir unserer Kirchengemeinde und ihren Pfarrern, dem CVJM-Vorstand unter der Leitung von Albrecht Weiß für die große Unterstützung und allen treuen Mitbeter/-innen, die diesen Prayday im Gebet begleitet haben. Doch vor allem danken wir unserem großen Gott, der uns seinen reichen Segen dazu geschenkt hat.

Monika Müller und Annemarie Krafft mit dem ganzen MiP-Team der JWS

Juli 2016 - Besuch aus Bethlehem

zum Bericht von Thomas Beuttler