Konfirmandengruppe aus Maichingen erringt beim 11. KonfiCup-Landesfinale in Stuttgart den 2. Platz

Stuttgart, 11. April 2015

Aus welchem Ort kommt die beste Konfi-Fußballmanschaft Württembergs? Um diese Frage zu beantworten, wird seit 11 Jahren jeweils im Frühjahr der KonfiCup ausgetragen.

Zunächst wird in den 52 Kirchenbezirken Württembergs (ca. 34 nehmen teil) ein Bezirkssieger ermittelt, dann treffen sich die besten Mannschaften zum Kräftemessen beim Landesfinale in Stuttgart (Samstag, 11. April 2015). Der Siegermannschaft winkt dann eine Reise zur Endrunde nach Köln, wo am 1. Mai 2015 die besten Konfi-Kicker Deutschlands gesucht werden.

Das Besondere: Gemischte Mannschaften (5 Feldspieler/1 Torspieler), in denen jeweils mindestens 2 Vertreter jeden Geschlechtes auf dem Feld stehen müssen. Gespielt wird auf dem „Halbfeld“, ein Spiel dauert 10 min. Spielberechtigt sind alle Jugendlichen, die 2015 konfirmiert werden.

Dieses Jahr war der Kirchenbezirk Böblingen erstmals vertreten, repräsentiert durch Konfirmanden der Maichinger Kirchengemeinde.

Vorbereitet durch das Trainerteam Michael Joos (GSV) und Pfr. Adrian Rölle überstand man zunächst die Gruppenphase (gg. Isny, Stetten; Gründelhardt; Wiesenbach/Brettheim). Nach gewonnenem Achtelfinale (Neckarhausen) waren der Viertelfinalgegner abermals die „Stettener Kickers“, den wir aus der Gruppenphase bereits kannten. Nach einem auch emotional sehr anstrengenden Spiel (1:0) ging es im Halbfinale (gg. Unterjesingen, begleitet von der ehem. Sindelfinger Pfarrerin Karin Schepke) sogar ins Elfmeterschießen, dass die Maichinger Konfis dank zweier gehaltener Elfer (Tobias Strileckyj) für sich entschieden konnten. Nach nunmehr sieben Spielen „in den Knochen“ ging es ins Finale, das leider trotz zeitweiliger Führung gegen Illingen-Schützingen unglücklich verloren wurde.

Natürlich war direkt nach Abpfiff die Enttäuschung groß, dass der Traum von der Endrunde um die Deutsche Meisterschaft in Köln nun endgültig zerplatzt war. Absolut lobenswert jedoch der hervorragende Einsatz und der Enthusiasmus unserer Jugendlichen, die als Konfirmandenmannschaft zusammen gewachsen sind und gemeinsam immerhin die Vize-Landesmeisterschaft errungen haben.

Und schließlich geht es beim KonfiCup nicht allein um’s Gewinnen, sondern auch um ein gemeinsames, verbindendes Erlebnis, an das man auch nach Jahren zurückdenkt. Und das ist in jedem Fall geglückt.

Mitgespielt haben für Maichingen: Manuel Beuttler; Jannis Joos; Eric Joos; Noah Petyo; Sebastian Proffen; Lisa Renz; Alexa Richter; Daniel Speer; Phil Stahlhut; Tobias Strileckyj; Emilie Thullner; Annika Weber; verletzungsbedingt fehlte: Marc Boog.